Aktuelles

aus der SportRegion OstNiedersachsen


Erfolgreiche ÜL B Ausbildung

Insgesamt 100 Lerneinheiten absolvierten die motivierten Übungsleiterinnen und Übungsleiter der ersten Lizenzstufe in diesem Sommer, um die ÜL B „Sport in der Prävention“ zu erwerben. Die Ausbildung wurde im Profil Erwachsene/Ältere im „Gesundheitstraining für das Herz-Kreislauf-System und das Haltungs-Bewegungs-System“ angeboten.

Die Übungsleiter sollen befähigt werden, vielseitige und zielgerichtete Bewegungsprogramme in allgemeinen Sportgruppen sowie für spezielle gesundheits-orientierte Vereinsangebote zu entwickeln. Die Gestaltung gesundheitsorientierter Übungsstunden steht dabei im Mittelpunkt. Neben allgemeinen Informationen zum Zusammenhang von Bewegung, Sport und Gesundheit wurde sich auch weiterführend mit der Praxis des gesundheitsorientierten Sports auseinandergesetzt. Die Einführung in die Masterprogramme in der Ausbildung erlaubt es den ÜL außerdem, für ihre gesundheitsorientierten Kursangebote das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT und das Siegel der Zentralen Prüfstelle Prävention „Deutscher Standard Prävention“ zu beantragen. Nach erfolgreicher Zertifizierung werden die Kurse von den Krankenkassen bezuschusst.

 

Wir gratulieren den neuen Übungsleiterinnen und Übungsleitern „Sport in der Prävention“ zur erfolgreichen Ausbildung!

 

Interesse an der Ausbildung?

Auch 2020 bieten wir in Kooperation mit der Sportregion Braunschweig – Wolfenbüttel – Goslar wieder eine Ausbildung zum ÜL B „Sport in der Prävention“ in Helmstedt an. Anmeldungen zu den Lehrgängen sind ab Dezember möglich.

Die Termine zum Vormerken:

Basislehrgang Gesundheitssport: 24. – 26. April 2020
(Bildungsurlaub möglich)

Aufbaulehrgang Gesundheitssport: 14. – 17. Mai 2020
(Bildungsurlaub möglich)

Abschlusslehrgang Gesundheitssport: 26. – 28. Juni 2020
(Lehrgangsstart Freitagabend)


Trainer-Schulung zur Leitung integrativer Fahrradkurse

Im Rahmen des vom LSB Niedersachsen initiierten Landesprojektes „Radfahren vereint“ erhalten Vereine finanzielle Unterstützung und Beratung bei der Durchführung von integrativen Fahrradkursen mit Menschen mit Migrationshintergrund, Geflüchteten und sozial Benachteiligten. Inhalte dieser Fahrradkurse sind das praktische Erlernen des Fahrradfahrens sowie die Vermittlung von Verkehrsregeln. Vor allem für zugewanderte Menschen stellen die in Deutschland geltenden Verkehrsregeln ein äußerst komplexes Werk dar, was zu Schwierigkeiten bei der Teilnahme am Straßenverkehr führen kann.
Für die theoretische und praktische Vermittlung innerhalb der Fahrradkurse ist eine gezielte Schulung der Übungsleitenden von Vorteil. Aber nicht alle Übungsleitenden haben bereits Erfahrung in der Durchführung von Fahrradkursen mit zugewanderten Menschen. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) hat als Unterstützungsmaterial daher unter anderem den Leitfaden „Fahrradsicherheit für Geflüchtete und Zugewanderte“ entwickelt. Der LSB Niedersachsen und der DVR haben im Jahr 2017 eine Kooperation gestartet. Die Trainer-Schulung wird nun von diesen Kooperationspartnern auf Basis des Leitfadens für alle Übungsleitenden der integrativen Fahrradkurse angeboten.

Die Schulung wird vom LSB Niedersachsen e.V. mit 5 LE zur Verlängerung der DOSB-Lizenz ÜL C Breitensport, sportartübergreifend anerkannt.

 

Lehrgang: 21.09.2019, 10:00 – 16:00 Uhr, Braunschweig

Zur Anmeldung geht es hier.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die zuständige LSB-Referentin Maike Fiedler.

Die Teilnahme an der Trainer-Schulung ist für alle Übungsleitenden kostenlos. Fahrtkosten können erstattet werden. Wir bitten alle Teilnehmenden mit Helm und Fahrrad zu kommen. Wenn das nicht möglich sein sollte, bitten wir um kurze Rückmeldung.


go sports 2019 – jetzt anmelden

Am 09. November 2019, in der IGS Garbsen, haben Sie bei „go sports“ die Möglichkeit, bewährte Klassiker und neue Trends auszuprobieren. Über 60 Workshops werden präsentiert von der Sportjugend Niedersachsen, der Niedersächsischen Turnerjugend, der Sportjugend des Regionssportbundes Hannover, sowie dem Sport-Fachbereich der IGS Garbsen.

In diesem Rahmen werde die Themen Tanz, Fitness, Trends, Entspannung, Kindersport mit und ohne Ball, Zirkus sowie auch Trampolin behandelt. Ebenfalls können Sie Neues über Kommunikation ohne Stimme, Fit für die Vielfalt, Sustainable Development Goals (SDGs) in Sportprojekten u.v.m. lernen und erfahren.

Außerdem gibt es 8 Fachforen mit aktuellen Themen (sport)gesellschaftlichen Themen.

In der Programmübersicht finden Sie alle Workshops und die wichtigsten Informationen.

 

Jetzt online mehr erfahren und anmelden Sportjugend Niedersachsen

 

 

 

 


Die Kerlgesund – Tour am 24.08.2019 auch in Fallersleben!

Die Kerlgesund – Tour ist ein gemeinsames Präventionsprojekt des LandesSportBundes und der BKK24.

An neun Standorten, darunter auch Fallersleben (Wolfsburg), ist die Kerlgesund – Tour 2019 zu Gast und bringt Männer mit abwechslungsreichen Angeboten in Bewegung. Im Mittelpunkt der Erlebnissporttage stehen das Ausprobieren von Sportarten, der Austausch von Erfahrungen und vor allem der Spaß an der Bewegung.

In Fallersleben am: SAMSTAG, 24.08.2019, 10.00 Uhr; Karl-Wilhelm-Halle Fallersleben, Schwimmbad 11

In Kooperation mit dem VfB Fallersleben haben wir ein abwechslungsreiches Programm für Sie zusammengestellt. Dabei variiert das sportpraktische Angebot von „Trendsport Mix“, über „Cross Training“ und „Bubble Football“ bis zu „Alltagsnahes Gesundheitstraining“. Für alle ist etwas dabei! Die Vorträge „Mit Genuss zum Erfolg – 10 einfache Tipps“ und „Mit Quickies zur Bestform“ runden die Veranstaltung perfekt ab! Zusätzlich gibt es viele Austauschmöglichkeiten und natürlich Essen für die hungrigen Männer.

Weitere Informationen und genaue Beschreibungen der Workshops finden Sie auf dem Flyer!

Also Männer: Jetzt bis zum 17.08.2019 anmelden und Spaß an der Bewegung finden. Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular (kann am PC ausgefüllt werden) an folgende Adressen oder melden sich online über das Bildungsportal des LSB Niedersachsen an:

Post: KSB Helmstedt e. V., Martin Roth, Braunschweiger Tor 17, 38350 Helmstedt
Mail: mailto:roth@ksb-helmstedt.de                                                                                                                                                                                                                                                                         Online-Anmeldung: Bildungsprtal LSB Niedersachsen

 

Prof. Dr. Wolf-Rüdiger Umbach, Präsident des LSB Niedersachsen, ist vom Erfolg der Kerlgesund-Tour überzeugt. „Es ist uns eine Herzensangelegenheit, die niedersächsischen Männer für Bewegung zu begeistern, mit den Sportvereinen vor Ort in Kontakt zu bringen und für die eigene Gesundheit zu sensibilisieren, damit sie auch in Zukunft fit bleiben.“

„Ziel der Kerlgesund-Tour ist insbesondere, Appetit auf mehr zu machen und damit die Basis für ein längeres und besseres Leben zu schaffen“, ergänzt BKK24-Vorstand Friedrich Schütte.

Flyer

Anmeldeformular

Plakat

 


Spaß und Sport bei „Sommerfest meets Rock“

Die Sportregion OstNiedersachsen war am Samstag, den 10. August 2019, Teil des „Sommerfest meets Rock“ im Allerpark Wolfsburg. Während des Tages lief auf dem großen Gelände das Familienfest mit vielen Ausstellern und Angeboten. Von Kinderschminken und Kinderunterhaltungsprogramm an der Bühne bis zu „Stand-Up-Paddling-Funboat-Race“ auf dem Allersee und zahlreichen Info-Ständen, war alles dabei. Am Abend gab es live Rockmusik auf der großen Bühne.

An unserem Stand gab es die Möglichkeit, für klein bis groß, sich sportlich auszuprobieren.
Neben einer Kletterwand, dem Alltags-Fitness-Testes und dem Mini-Sportabzeichen, konnten sich die Besucher über die Sportjugend und über das Thema „Integration im und durch Sport“ informieren.
Ziel war es, die Menschen an den Sport heranzuführen.

Beim Alltags-Fitness-Test konnten Erwachsene im fortgeschrittenen Alter ihre Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Geschicklichkeit testen lassen. Dieser Test dient zur Einschätzung der Selbständigkeit im Alltag. Nacheinander werden in kurzen Einheiten z.B. die Beinkraft und die Schulterbeweglichkeit getestet.

Die Kletterwand war von Kindern immer gut besucht. Abgesichert durch Seile konnten sie an bunten Knäufen die Wand hinaufklettern, bevor sie sich wieder abseilen ließen.

Im Rahmen des Mini-Sportabzeichen war es die Aufgabe der Drei- bis Sechsjährigen einen Parcours zu bewältigen. In Begleitung der Handpuppen Hase Hoppel und Igel Bürste in dem Fantasie-Wald zu sein, bereitete den Kindern viel Freude. Zum Schluss konnten die Kleinen bei Frau Eule stolz ihre Urkunden entgegennehmen. Über 150 Mini-Sportabzeichen haben wir an diesem Tag abgenommen.

Zusammengefasst war es ein erfolgreicher Tag, bei dem wir vielen Kindern den Spaß am Sport vermitteln konnten. Nebenbei gab es die Möglichkeit für Erwachsene, Neues dazu zu lernen und sich selbst beim Alltags-Fitness-Test prüfen zu lassen.


Zeitungsserie „Kinder in Bewegung“

Seit Juli diesen Jahres veröffentlicht die Gifhorner Rundschau in Zusammenarbeit mit dem KSB Gifhorn die Zeitungsserie „Kinder in Bewegung„. Die Leser/innen gewinnen einen Einblick in das Training von ausgewählten Vereinen. Außerdem werden Angebote der verschiedenen Sportarten im Kreis Gifhorn aufgezeigt und bieten somit eine Hilfestellung für Eltern.

Ziel des Projektes ist es, Kinder zum Sport zu animieren und den Eltern dabei zu helfen, ein passendes Sportangebot für ihren Nachwuchs zu finden. Denn Bewegung im Kindesalter ist wichtig für die Entwicklung der Kinder. Zu Beginn der Serie wurde in dem Artikel erklärt, warum jedes Kind sportlich aktiv sein sollte.

 

Alle bereits veröffentlichten Artikel der Serie finden Sie hier:

Auftakt-Artikel: Auf die Plätze, fertig – los! Aktiv zu sein ist wichtig

Bei den Minis werden die Grundlagen vermittelt

Eine Vorfdorferin wurde sogar deutsche Meisterin

Die Trainerin gibt den Takt auf Japanisch vor

Der Schießsport lebt vom tollen Miteinander

Gamsenerinnen stapeln seit 2011 hoch

Motivation – dank ganz viel Empathie


„Radfahren vereint“ ein voller Erfolg!

Wolfsburg. Am vergangenen Freitag ging das Projekt „Radfahren vereint“ zu Ende. Der StadtSportBund Wolfsburg veranstaltete gemeinsam mit der Verkehrswacht Wolfsburg auf dem Gelände des Ev. Kinder- und Familienzentrums Martin-Luther einen Integrativen Fahrradkurs für Frauen.

Fahrradfahren zu können und Kenntnisse über die Verkehrsregeln zu haben, ist in Deutschland aufgrund kultureller und sozialer Herkunft nicht für jede Person selbstverständlich. Genau hier setzt das Projekt „Radfahren vereint“ vom LandesSportBund Niedersachsen an. Integrative Fahrradkurse und integrative Radtouren ermöglichen zugewanderten Menschen sowie sozial Benachteiligten mobiler und selbstständiger im Alltag zu werden und das WIR-Gefühl zu stärken.

Rund 10 Frauen erlernten in den zwei Wochen neben den Regeln und Schildern im Straßenverkehr, auch die Ausstattung des Fahrrades nach StVZO und das richtige Tragen des Fahrradhelmes. In der Praxis galt es zunächst, das Gleichgewicht zu schulen. Dank der Flüchtlingshilfe Wolfsburg und der Fahrradwerkstatt „Am Bötzel“ in Reislingen konnte Anna Wittrin, Koordinierungsstelle für Integration beim StadtSportBund Wolfsburg, auf die großen Tretroller und Laufräder zurückgreifen.

Wittrin zeigte sich vom Einsatz der Teilnehmerinnen begeistert: „Nach nur wenigen Übungsstunden zeigten die Frauen erste Fortschritte und waren sichtlich stolz auf ihre Erfolge.“

Am Ende des Kurses musste jede Teilnehmerin einen Parcours abfahren und ihr Fahrradkönnen unter Beweis stellen. Dabei wurde das Auf- und Absteigen, Anfahren und Anhalten, sowie das Kurven fahren gezeigt.
Mit Hilfe einer Stadtteilmutter[1] war der Nachwuchs in der Kurszeit bestens betreut und die Frauen konnten sich vollständig auf das Fahrradfahren konzentrieren. Alle Teilnehmerinnen erhielten neben einer Teilnehmerurkunde, einen Turnbeutel „Radfahren vereint“ inklusive einem Reparaturset von Stadler sowie einem Schutzbezug für den Sattel.

Die Teilnehmerinnen kamen aus Syrien, Afghanistan, Irak und Ruanda.

Der Fahrradkurs wird im Rahmen des Bundesprogramms Integration durch Sport mit Mitteln des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat gefördert.

 

[1] „Bei den Stadtteilmüttern handelt es sich um eine spezifische Projektform der Integrationsbegleitung für Eltern und Familien.“ (Quelle: Wikipedia)


Schwimmförderung wird in Grasleben und Räbke groß geschrieben!

Das Bild zeigt einen kleinen Teil der Kinder, die in Räbke erfolgreich den angebotenen Kurs absolviert hatten. Insgesamt sind es im Juli 110 Kinder, die sich über 57 Seepferdchen – Abzeichen und  53 Freischwimmer – Urkunden freuen dürfen. Weitere Informationen finden Sie in den beigefügten Pressetexten.

Braunschweiger Zeitung: 110 Kinder lernen in Räbke schwimmen

Helmstedter Sonntag: 45 Freischwimmer wurden in den Sommerferien schon vergeben


Erste Interkulturelle Frauen-Erlebniswanderung

Am 7. September 2019 wird die erste Interkulturelle Frauen-Erlebniswanderung durchgeführt, eine gemeinsame Veranstaltung des KreisSportBundes mit Stadt- und Landkreis, Koordinierungstelle Migration und Teilhabe und der Kreisvolkshochschule Helmstedt.

Die erste Interkulturelle Frauen-Erlebniswanderung gibt Frauen die Gelegenheit, zu Fuß Orte, Farben und Geräusche zu entdecken, die wir nur so in dieser Form wahrnehmen können. Im frühen Herbst raschelt der Wind durch die Blätter der Bäume, die uns durch ihre zahlreichen Grüntöne begeistern. Schnell ist der Alltag vergessen und das Naturerlebnis lässt uns neu durchatmen.

Die Tour führt uns ca. 10 Kilometer durch den Lappwald und umfasst einen Mittagsimbiss. Begleitet wird die Wanderung von der Kräuterfee Michaela Kühnel. Diese wird uns wissenswertes über Kräuter und Pflanzen, die wir im Wald finden können, berichten. Die Försterin, Antje Feldhusen, wird einen Wald-Erlebnis-Vortrag halten.

Die Erlebniswanderung startet um 11 Uhr am Brunnentheater und endet ca. gegen 15 Uhr. Die Teilnehmergebühr beträgt 10,00 €. Es wird ein Mittagsimbiss angeboten.

Empfängerinnen von Leistungen nach SGB II und AsylbLG können kostenfrei teilnehmen. Für Schülerinnen und Studentinnen bieten wir einen ermäßigten Beitrag in Höhe von 5,00 € an (Nachweis bitte beifügen).

Anmeldeschluss ist der 31. 08.2019. Für die Teilnahme ist keine Vereinszugehörigkeit erforderlich. Bitte drucken Sie sich den nachfolgenden Flyer aus, füllen die Postkarte aus, trennen diese von dem Flyer und schicken diese (wie auf der Rückseite zu sehen) an:

KreisSportBund Helmstedt e.V.
Braunschweiger Tor 17
38350 Helmstedt

Hier finden Sie den Flyer

Anmeldungen und Informationen:                                                                                                                                                                                                                                                                               Jolanda van Amerom
Bettina Dörries
Tel. 05351 / 5319-0 Fax. 05351 / 5319-813
Email: erdmann@ksb-helmstedt.de